Geschichte

Chronik des TV Grün-Weiß Goltern

Gründung am 25.Februar 1977 im Gasthaus Walter Volker, Großgoltern. 30 Tennisspieler und Spielerinnen traten aus der Tennissparte des TSV Goltern aus.

Startkapital 77.- DM spontan gesammelt

1.Vorsitzende: Ingrid Frobenius – 2.Vors. Wolfgang Schulz – Kasse Heinz Blümel – Sportwart:
Brigitte Kühnmund, Jugendwart: Peter Hering, Mitgl.wart : Adeltraud Frohberg

1.Mitgliederversammlung: Nach wenigen Wochen zählte der Verein bereits 154 Mitglieder

1978

Die ersten 2 (zwei) Sandplätze sind gebaut. 15 freiwillige Bürgen finanzieren den Bau der Plätze: S+L.Berg, M.Kulins, D.Papke, B.Wischollek, H+S. Mordfeld, M.Tesch, W.Birkl, E.H.+I.Neumann, H+R. Seelhorst, I.Frobenius, Peter Hering, Bernd Rinder, R+Ch.Roth, G. Schröder, E+R.Nölken, H.Schrader.

1980

Bau des Tennishauses mit zusätzlichem 3. (dritten) Tennisplatz.

1984

Der 4. Sandplatz wird gebaut und zusätzlich das Tennishaus mit Umkleideräumen und Duschen/Toiletten erweitert. Der Komfort verbesserte sich. Auch der Mitgliederbestand wächst auf rund 200. Damit können die Belastungen aus den gemachten Investitionen schnell abgebaut werden.

Das Haus bekommt einen Namen. Siegfried Berg,der viele Stunden seines Lebens dieser Tennisanlage und spezifisch dem Tennishaus widmete, uneigennützig, ohne eine, damals noch D-Mark, bezahlt bekommen. „ Siegfried Berg-Haus “

Es folgen dann viele schöne Jahre. Leistungssport und Geselligkeit sind sehr ausgewogen. Der Mitgliederbestand wächst auf 240 mit Warteliste. Das waren noch Zeiten. Boris Becker ließ eine Tennis-Euphorie entstehen.

1987

10 Jahre TV Grün-Weiß Goltern. Es wurde würdig gefeiert. Ein Zelt auf dem Hartplatz und ca. 200 Mitglieder feierten unter den Klängen einer 12-köpfigen Kapelle aus Köln. Danke Jürgen Manke und Doris Thönebe.

1988

Der Tennisboom hält noch weiter an. Durchschnittlich 200 Mitglieder begeistern sich im TV Grün-Weiß. Allerdings sind die ersten Zeichen für einen Mitgliederrückgang zu vermerken. Die vielen neuen Vereine im Umfeld tragen dazu bei.

1996

Die Traditionsvereine Rot-Weiß wie auch BTV und nicht zuletzt auch der Grün-Weiß verlieren an Munzel, Hohenbostel, Egestorf, Leveste und Everloh. Der Mitgliederkuchen schmilzt dahin. Boris und Steffi beenden ihre Karriere und legen ihre Schläger an die Seite. Es entsteht ein enormer Umbruch in der Tennis-Sportgesellschaft. Andere Sportarten gewinnen.

1998

Wir verbessern noch einmal den Komfort der Tennisanlage. Terrassenneubau und Dacherneuerung machen nun das Gesamtbild komplett. Und wir denken über Alternativ-Sportarten nach. Im sportlichen Bereich haben wir durchwachsene Erfolge. Hier in Goltern ist Breitensport angesagt.

2003

Finden sich einige Mitglieder zu einer ergänzenden Sportart zusammen. Während einer Frühstücksrunde erzählt Gerd Klose von Boule-Pétanque, ein Sport, der in Frankreich seine Hochburg hat. Mittlerweile zählt dieser Sport zu einer festen Institution im TVG.

2006

Ein Tennis-Großturnier entsteht: Der Deister-Team-Cup wird in Goltern geboren. Dietmar Rasche und Jörg Stawarz machen mit diesem Turnier Werbung für den TVG und für den Tennissport in Barsinghausen. Im August treffen 18 Mannschaften aus dem Deister-Vorland aufeinander. Der Nachbar aus Gr.-Munzel unterstützt diese Aktion mit Engagement bei der Organisation und dem Angebot von Tennisplätzen. Das Turnier wird ein Erfolg.

2007

Am 25. Februar feiern wir unseren 30. Geburtstag mit 70 geladenen Gästen u.a. der Kreis- und Bezirksvorstände des Tennisverbandes Niedersachsen sowie dem Bürgermeister der Stadt Barsinghausen (Walter Zieseniß) und deren Partei-Vertretern. Die Orts- und Tennisvereine aus dem Vordeistergebiet folgten ebenfalls der Einladung.

Im Vorstand blicken Dieter Papke auf 25 Jahre Vorstandsarbeit und Eitel-Heinz Neumann auf 20 Jahre 1.Vorsitzender und 28 Jahre Vorstandsarbeit zurück.

Am 1. Juli 2007 findet ein großes Boule-Turnier auf der TVG-Anlage statt. 86 Teilnehmer überraschen die Verantwortlichen des TVG. Wahrscheinlich ein richtiger Schritt in die richtige Richtung.

Oktober 2007 Zusammenkunft interessierter Boule-Spieler im Tennishaus. Wichtigste Frage: Machen wir es oder nicht? Die Entscheidung war einstimmig. Wir bauen einen professionellen Bouleplatz mit 8 Turnierfeldern. Die Finanzierung erfolgt aus privaten Mitteln (Bausteinverkauf).

2008

Januar 2008: Wir schaffen uns eine eigene Homepage: www.tennis-goltern.de – mehr Information, mehr Einblicke in unseren Verein. Spender ist Dieter Papke.

Am 27.April wird die Boule-Anlage mit 72 aktiven Boulern und vielen Besuchern eröffnet. Ein Boulezentrum mit großem Entspannungswert, das hoffentlich von vielen Golternern genutzt wird und dem Verein einen Mitgliederschub gibt.

Juni 2008: Erfolg im Sport: Herren 55 mit Erich Esch, Manfred Heusmann, David Pedrosa, Manfred Kulins und Lorenzo Quirce steigen in die Verbandsklasse auf.
Ebenso steigt die neuformierte Herren 40 mit Jörg Stawarz, Georg Martea, Lutz Juretzki, Dietmar Rasche und Wilfried Bergmann in die 1. Bezirksklasse auf.

Im August wird zum 3.Mal der Tennis-Deistercup für Dreier-Mannschaften ausgespielt. Dietmar Rasche u. Jörg Stawarz organisierten wieder ein hervorragendes Turnier. Partner ist in diesem Jahr der TC Bennigsen.

2009

Januar 2009: Der Mitgliederbestand stabilisiert sich Dank der Boulesparte mit rund 90 Mitgliedern. Wirtschaftlich leider zu wenig, um aus dem Haushalt Reserven zu bilden.

März 2009: Der Vorstand verjüngt sich auf 4 Mitglieder: E.H.Neumann (1.Vors.), Manfred Tesch (stellv.Vors.), Barbara Komoll (Jugendwartin), Dieter Papke (Mitgl./Schriftwart).

April 2009: Außerordentliche Ausgaben sprengen den Haushalt des TVG. Die wichtige Hebepumpe muss erneuert werden. Mehr als 3500.- € belasten den Verein. Mit Spenden und Turnier-Veranstaltungen wird das Loch gestopft.

Mai 2009: Die Boule-Sparte engagiert sich mit einer Mannschaft am Punktspielbetrieb.

Juli 2009: Mehr als 150 Teilnehmer nehmen an den beiden Boule-Turnieren im April und Juli teil. Die Veranstaltungen sind mittlerweile eine feste Größe im Veranstaltungskalender des NPV-Verbandes.

Juli 2009: Das erfolgreichste Punktspieljahr der Tennisspieler. Drei Mannschaften steigen auf. H40 I – H40 II – H65. Jetzt zwei Mannschaften in der Verbandsklasse (H55 + H65).

August 2009: Der 4. Deistercup hatte 18 teilnehmende Mannschaften und war wieder ein großer Erfolg für die Ausrichter vom TVG + TVB.

2010

März 2010: Auf der JHV wurde der bisherige Vorstand in seiner Arbeit bestätigt und für weitere 2 Jahre gewählt. Es sind E.Heinz Neumann (1.Vors.), Manfred Tesch (stellv. Vors.), Dieter Papke (Mitgl./Schriftw.), Barbara Komoll (Jugendw.).

Der TVG vergrößert seine Boule-Anlage durch Anmietung des zweiten Hartplatzes vom TSV Goltern. Jetzt entstehen 8 weitere Bouleplätze, sodass zukünftig 16 Turnierplätze für größere Veranstaltungen möglich sind. In einer kleinen Feierstunde, zusammen mit dem 1.Vorsitzenden des TSV, Georg Olfermann, wurde die Erweiterung übernommen.

April/Juli Der Boom in Boule hält weiter an. 200 Turnier-Teilnehmer nahmen an den beiden Veranstaltungen im April u. Juli teil.

August Nach den erfolgreichen Jahren folgte nun für die Tennisspieler ein sehr mageres Jahr. Viele Verletzte sorgten für einen dreifachen Abstieg.

Dezember Der Bereich Tennis erlebt die bitterste Zeit. Nur noch zwei Mannschaften werden für die Saison 2011 gemeldet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.